Greetings from Ireland!

 

Mein Name ist Blacky und ich bin ein echter Irish Tinker. Besonders gut könnt ihr mich an meiner schwarz-weißen Färbung erkennen. Diese wird in meiner Heimat Irland als „Piebald“ bezeichnet, deshalb lautet mein vollständiger Name eigentlich Blacky Piebald. Aber Blacky reicht mir vollkommen!

 

Genau wie meine Freundin Tess bin ich seit Frühjahr 2017 in Kornwestheim und fühle mich schon sehr wohl. Besonders mit Tess verstehe ich mich super, auch wenn ich manchmal ziemlich ruppig mit ihr umgehe. Da ich super verfressen bin, gönne ich ihr nicht immer das beste Gras, aber glücklicherweise nimmt sie mir das nur selten übel! Die anderen Schulpferde mag ich auch ganz gerne, nur Cinnamon ist mir etwas zu groß. Da halte ich lieber Abstand.

Trotz meines noch sehr jungen Alters bin ich übrigens schon absolut zuverlässig und vermittle meinen Reitern in jeder Lebenslage Sicherheit. So schnell kann mich nichts erschrecken, weshalb ich besonders gerne auf Ausritte und zum Ponyreiten mitgenommen werde. Dabei stört mich auch windiges Wetter oder Regen überhaupt nicht, im Gegenteil, das erinnert mich an meine irische Heimat. Nur eine Dusche mit dem Schlauch mag ich nicht so gerne. Gewaschen werden gehört definitiv nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.

Auch in der Reitstunde bin ich immer sehr brav und werde nur ab und zu etwas stürmisch, ich bin eben noch jung. Aber deshalb bin ich ja auch noch in Ausbildung und lerne jede Woche etwas Neues dazu!

Wollt ihr mir nach einer Reitstunde noch etwas Gutes tun, dann sind Leckereien aller Art immer willkommen. Ich bin da nicht wählerisch, Hauptsache Futter!

Im Übrigen bin ich schon eine ziemliche Berühmtheit! In dem Song „Galway Girl“ von Ed Sheeran geht es doch eindeutig um mich, oder?

 

Also dann, see you later!

Eure Blacky

 

zurück